Stimmanalyse

Eigene Stärken entdecken – Potentiale erwecken – Harmonie, Vitalität und Gesundheit fördern

Was ist die Stimmanalyse?

  • Die Stimme ist Ausdruck des innersten Wesens eines Menschen. Anhand der Stimme lassen sich Charakter, Eigenschaften, Stärken, Schwächen, Potentiale, Vorlieben und Abneigungen erkennen.
  • Bei der Stimmanalyse wird die Sprechstimme aufgenommen, daraus entsteht ein *Stimmbild, welches die Basis für die Analyse ist.
  • Jeder Mensch hat seinen individuellen Grundton, in dem auch die ganzen Zellen schwingen.
  • Wissenschaftler haben gemessen, dass Zellen Töne von sich geben: gesunde Zellen harmonische Töne und kranke Zellen schrille, krächzende Töne.
  • Wenn man seinen Grundton kennt, kann man durch eine spezielle Übung (Grundtonübung, 10 Minuten täglich) seine Zellen wieder in harmonische Schwingung (Klang) bringen.
  • Die zwei folgenden Stimmbilder zeigen ein Beispiel, wie sich das Stimmbild mit der Grundtonübung verändern kann: Es zeigt, dass diese Person mehr in ihre Mitte gekommen ist und sich Potentiale entwickelt haben (die Balken sind höher):

Wofür kann die Stimmanalyse genutzt werden? 

  1. Die Grundtonbestimmung

Es wird die Sprechstimme aufgenommen und daraus der Grundton bestimmt.  Danach wird gleich im eigenen Grundton, die Grundtonübung mit Hilfe einer CD (diese ist inkludiert) erlernt. Diese hilft mehr in seine Mitte zu kommen, Potenziale zu erwecken, Harmonie, Vitalität und Gesundheit zu fördern.

  1. Die private Stimmanalyse

Anhand des Stimmbildes sieht man, wieweit jemand in ihrer/seiner Mitte ist. Charakter, Stärken, Talente, Potenziale (auch schlummernde) werden ausführlich besprochen. Die Schwächen nur ein wenig, da die Stimmanalyse aufbauend sein soll.*

Kleine im Alltag anwendbare Übungen, die für persönliche Weiterentwicklung hilfreich sein können, werden vorgeschlagen. Es wird die Grundtonübung erlernt mit Hilfe der Grundtonübungs – CD (diese ist inkludiert).  Das Ganze ist nur mündlich, es kann mitgeschrieben oder selbst auf Tonband aufgenommen werden.

* In unserer Gesellschaft wird genug auf Schwächen geschaut. Aber man sollte bedenken, da wo die Aufmerksamkeit hingeht, das wird gestärkt! Egal ob Positiv oder Negativ!

  1. Die Berufseignungsanalyse

Die beruflichen Eigenschaften, Talente, Potenziale und Schwächen werden besprochen. Gerne dürfen Sie das ganze aufnehmen (z.B. mit Handy), oder Sie schreiben das Wichtigste mit.

  1. Die Partnerschaftsanalyse

Nachdem einzeln die private Stimmanalyse gemacht wurde, kann man bei der Partnerschaftsanalyse das Verständnis füreinander stärken. Es wird geschaut, wo der eine den anderen emotional mit seinem Ton trifft, wo Probleme liegen, wie man diese erleichtern kann. Man kann sehen, wer wem bei gewissen Dingen leichter entgegenkommen kann. Alles wird nur mündlich gemacht! Es sollte an einem Tag sein, darum ca. 3 Std. einplanen!

  1. Nachkontrolle

Nach 4 – 6 Wochen regelmäßigem üben mit der Grundtonübung wird die Sprechstimme wieder aufgenommen und die zwei Stimmbilder verglichen. Um zu sehen, ob und was sich tut. Die Grundtonübung wird überprüft und falls nötig, werden noch andere kleine Übungen für den Alltag mitgeben.

Wichtig!

Für das richtige Ergebnis ist immer folgende Vorbereitung nötig:

  • Eine halbe Stunde vorher nichts reden, keine Musik hören, keinen Konversationen aktiv zuhören, Handy, Navi auf lautlos, Radio im Auto aus!!
  • Zwei Stunden vorher nichts essen, nicht schlafen, keinen Sport oder ungewöhnliche Anstrengungen.

Hier finden Sie außerdem noch einen Artikel der Oberösterreicherin aus dem Mai 2012, in dem ich Ihnen ein paar Tipps und Tricks verrate, welche Übungen Ihnen helfen, Potentiale mittels Ihrer Stimme zu wecken und zu stärken:

Artikel Oberösterreicherin Mai2012