Massage / LNB Behandlung n. Liebscher und Bracht

Neben der klassischen Rücken- und Ganzkörpermassage kann ich folgende Massagetechniken bieten:

(Wichtig: Keine Massage kann einen Arztbesuch ersetzen!)

LNB Behandlung n. Liebscher und Bracht

Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht haben in über 25-jähriger Forschung die LNB Schmerztherapie entwickelt.

Diese Behandlung setzt sich aus 2 -3 Teilen zusammen:

  • Osteopressur: Druck auf spezielle KnochenRezeptoren, muskulär-fasziales Ungleichgewicht kann damit reduziert/gelöscht werden.
  • Engpassdehnungen – Hilfe zur Selbsthilfe: Sie erlernen ihre individuellen Übungen und führen diese regelmäßig durch um das Wohlbefinden dauerhaft zu erhalten. (es reicht 1x täglich, eine Übung dauert 2 Min., mehr Übungen bis zu höchstens 12-15 Min. täglich)
  • Faszienrollmassage – mit verschiedenen Faszienrollen – bällen kann zusätzlich unterstützend gearbeitet werden.

LNB kann bei Rücken-, Kopf-, allen Gelenksschmerzen usw. unterstützend angewendet werden.

Wichtig! LNB ersetzt keinen Arzt, brechen sie laufende Behandlungen nicht ab!

Das wurde herausgefunden von Liebscher und Bracht:

90% aller Schmerzen im Bewegungssystem werden von unserem Gehirn auf Grund von muskulär-faszialen Ungleichgewichten „geschaltet“, um den Körper vor Arthrose, Bandscheibenvorfällen und anderen Schädigungen zu schützen (Alarmschmerzen). Diesem Mechanismus wirkt die LNB Behandlung entgegen.

Mehr Informationen oder Videos zu Engpassdehnungen auf www.liebscher-bracht.com

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage beruht auf der Vorstellung, dass jedem Organ oder Körperteil eine bestimmte Zone der Fußsohle oder des Fußrists entspricht. 
Wird diese Region nun durch eine Massage stimuliert, wirkt sich das positiv auf das entsprechende Organ aus.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainagen – Massage ist eine Form der physikalischen Therapien. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

Schöpfmassage + Gua Sha Schröpfen

Schröpfgläser werden punktuell mit Unterdruck auf die eingeölte Haut gesetzt und ca. 20 Min. oben gelassen.
Schröpfmassage – wird mit einem speziellen Schröpfglas (mit Gummiball) auf eingeölte Haut gesetzt und mit Unterdruck in gewünschter Region (z.B. Rücken, Oberschenkel..) bewegt.
Wirkung: Durchblutungsteigerung, freigesetzte Gewebshormone sorgen für die Ausleitung von Schadstoffen und stimulieren die körpereigene Abwehr, Verbesserung des Lymphflusses, wärmend auf das behandelte Gebiet, Muskelentspannend, Schmerz reduzierend (Muskel-, Gelenks-, Kopfschmerzen), Stoffwechselstimulierend, Unterstützend gegen Cellulite, reflektorische Wirkung auf Organe, Vegetative Harmonisierung (Endorphinfreisetzung)

Gua Sha: wiederholtes vorsichtiges Schaben auf eingeölter Haut mit einem abgerundeten Gegenstand. Die abgerundete Kante wird entlang der Muskeln oder der Meridiane in ca. 10 bis 15 cm langen Zügen bewegt. Bei der Gua Sha – Massage wird eine gewollte, lokal ausgeprägte Reizung der Haut erzeugt, dadurch werden der Stoffwechsel, die Entgiftung und der Selbstheilungsprozess des Körpers angeregt. Sie erzeugt eine Hautrötung mit punkt- oder strichförmigen geringfügigen Hautblutungen (Petechien). Die Haut selbst wird zwar gereizt, aber nicht verletzt. Die Haurötungen klingen nach 2-5 Tagen wieder ab.
Wirkung: wie Schröpfen, aktivierend

Stress Less Massage 

Eine sehr wohltuende Ganzkörpermassage für Stressgeplagte mit warmen Öl und mäßigem Druck. Auch zur Unterstützung gegen Spannungskopfschmerz und depressiven Verstimmungen. Oder einfach um Körper und Geist etwas Gutes zu tun. 
Flächige, sanft dehnende Griffe und Pendelbewegungen der Arme, Beine und entlang der Wirbelsäule bewirken eine Tiefenentspannung. Die Ausschüttung von stress- und schmerzlindernden Botenstoffen und Glückshormonen wird angeregt. 

Ablauf in Bauchlage: Rücken, Nacken und Beine dorsal (Rückseite) 
Ablauf in Rückenlage: Beine ventral (Vorderseite), Füße, Arme, Hände, nochmals Nacken und Kopf.

Hawaii’anische Lomi Lomi Nui

Eine Ganzkörpermassage zum Träumen und Loslassen aus Hawaii. 
Ritual und Massage vereinen sich mit schwungvoller hawaii’anischer Musik. 

Der Therapeut stimmt sich mit einem kurzen Ritual (Hawaii’anisches Gebet und energetische Kontaktaufnahme mit Kunden) auf die Massage und den Gast ein, während dieser schon auf dem eingeölten Massagetisch liegt. Es wird großflächig und punktuell, sanft und kräftig, langsam und schnell massiert, ganz nach Intuition, was der Therapeut spürt und was der Gast braucht. Spezielle Untergriffe (zwischen Körper und Liege) vermitteln ein Gefühl der Leichtigkeit und eine besondere Körperwahrnehmung.

Wahrung der Intimsphäre: beim Ritual sind Sie ganz zugedeckt, bei der Massage bleibt der Intimbereich immer bedeckt.

Australische Kodo

Eine Ganzkörpermassage aus Australien zur Entspannung und Energie – Aktivierung. 
Zuerst wird in Ihrer Aura geräuchert, den Duft wählen sie zuvor aus. Eine spezielle Zusammensetzung der Griffe (aus klassischer Massage, Bowen, Streichungen entlang der Meridiane, Akupressurpunkte und Dehnungen) wirken sehr entspannend und gleichzeitig auf den Energiefluss aktivierend.

Afrikanische Vunkuwa

Diese Ganzkörpermassage aus Südafrika ist eine kräftige, Energie aufbauende Behandlung.
Während der ersten 10 Minuten wird der Körper energisch durch das Leintuch massiert. Dann wird mit wenig Öl und speziellen Techniken gearbeitet: z.B.“Pulule“ – schnelles Reiben quer zur Längsachse, schnelle Knetungen mit den Knöcheln und dem „Fächergriff“ – mit weit gespreizten Fingern. Dazu afrikanische Musik, bringt Stimmung.

Wichtig: Diese Massage sollte nicht bei Personen mit Krampfadern, zu viel Körperbehaarung und Personen, die Blutgerinnungsmittel einnehmen, vollzogen werden.